Tropical Coconut Cake

Ein saftiges und leichtes Kokosnuss-Kuchen Basis Rezept



Auch wenn wir aktuell weit von tropischen Temperaturen entfernt sind, ist es eine schöne Abwechslung zu winterlichen Rezepten etwas sommerliches zu backen. Ja - bei Kokosnuss sind die Meinungen stark geteilt. Die eine Hälfte kann nicht genug von Raffaelo, Bounty und Co. bekommen, während die andere Hälfte bei Kokosnuss an zu süß duftendes Haarshampoo denken muss. Wir lieben Kokosnuss in allen Formen: Frisch geknackt als Snack zwischendurch, süßes Kokoswasser in Smoothies oder Kokoskuchen. Dieses Rezept ist ein wunderbares Basis Rezept für einen saftigen Kokoskuchen, dass sich wunderbar mit anderen Zutaten ergänzen lässt. Zum Beispiel mit einer Handvoll karamellisierter Macadamias im Teig oder einem fruchtigen Himbeerkompott zum fertigen Kuchen. Dir fällt sicherlich noch viel mehr ein...



Rezept


Für eine kleine Springform (16cm) oder 4 Muffins benötigst Du:

(Für eine große Springform die Menge mal 3 oder 4 nehmen)


- 70g Dinkelmehl (Buchweizenmehl für eine glutenfreie Alternative)

- 20g Kokosmehl

- 20g Kokosraspeln

- 1 Msp. Vanillepulver - 1 TL Weinstein- Backpulver

- 3 EL flüssiges Kokosöl

- 4 EL Ahornsirup

- 2 EL Apfelmark oder ein kleines Ei (S)

- 50g Kokosjoghurt

- 70ml Milch Deiner Wahl

- 1 Handvoll Kokoschips zur Deko


1. Mische alle trockenen Zutaten in einer Schüssel (Mehle, Kokosraspeln, Vanillepulver, Backpulver).

2. Vermenge das Kokosöl, Ahornsirup, Apfelmark (oder Ei), Kokosjoghurt und Milch in einer separaten Schüssel.

3. Verrühre die Inhalte beider Schüssel und gib den Teig in eine eingefettete Springform oder Muffinförmchen. Dekoriere den Kuchen mit einer Handvoll Kokoschips

4. Backe den Kuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 20-25 Minuten, bis nur noch kleine Krümel bei der Stäbchenprobe hängen bleiben und die Kokoschips eine goldene Farbe bekommen haben.

5. Jetzt nur noch für 10 Minuten abkühlen lassen, aus der Form lösen und genießen!