Pancakes mit Kürbis-Mascarponecrème und Pflaumen-Walnusssalat

Rezept für glutenfreie und vegane Pancakes mit leichter Mascarponecrème und nussig-fruchtigem Salat - ein gesundes Herbstfrühstück!


selbstgemachte glutenfreie und vegane Pancakes mit herbstlichen Topping

Zu guter Letzt haben auch unsere glutenfreien Pancakes ein herbstliches Kürbis-Upgrade erhalten. In diesem Highlight für einen gemütlichen Sonntagsbrunch zu Hause treffen unsere fluffigen Pancakes auf eine leichte Mascarpone-Kürbiscrème. Dazu gibt es einen fruchtigen Salat aus Pflaumen und knackigen Walnüssen. Kürbis, Walnuss & Pflaume - mehr Herbst auf dem Frühstückteller geht nicht!


Wie immer lassen sich die glutenfreien Pancakes mit unserer Pancakes Backmischung vegan oder traditionell zubereiten. Diese Rezept steckt voller natürlicher, nährstoffreicher Zutaten und ist schnell und unkompliziert zubereitet.


Das Rezept hat Pia von some soulfood für uns mit unserer Pancakes Backmischung entwickelt. Pia's Rezepte stecken immer voll saisonaler und regionaler Zutaten und machen richtig Lust über den Markt zu schlendern und mit Freunden zu kochen. Andere Rezepte von Pia findet ihr auf ihrem Blog some soulfood. Vorbeischauen lohnt sich! :)



herbstlicher Pflaumen-Walnuss-Salat zu glutenfreien und veganen Pancakes mit einer Kürbiscrème

Rezept

Für 3 Portionen


Zutaten für die Kürbis-Mascarponecrème und den Pflaumen-Walnusssalat:

  • 200g Kürbis (Hokkaido)

  • 3-4 weiße Pflaumen (oder blaue Zwetschgen)

  • 1 ungespritzte Orange

  • ½ Zitrone

  • 120g Mascarpone oder vegane Crème Fraiche

  • 200ml Cashewmilch (oder Mandel)

  • 1 Handvoll Walnüsse

  • 1 ½ - 2 EL Ahornsirup oder Honig

  • 2 EL Agavendicksaft

  • 3 EL brauner Rohrohrzucker oder Kokosblütenzucker

  • 1 Messerspitze Zimt

Optional: Salted Erdnusskrokant (Zu finden im gut sortierten Supermarkt!)



Zutaten für die Pancakes:



Zubereitung:

  1. Zunächst die Orange heiß abwaschen und drei Esslöffel Schale abreiben.

  2. Den Kürbis würfeln und das Fruchtfleisch in Wasser, sowie dem Saft der halben Orange, garkochen.

  3. Den weichen Kürbis abgießen, fein pürieren und mit Ahornsirup/Honig & Orangensaft fein süßlich abschmecken. Abkühlen lassen.

  4. Die Mascarpone mit Agavendicksaft, etwas Orangenschale und einer Messerspitze Zimt verfeinern und mit dem Kürbispüree verrühren (Menge je nach Geschmack / hier 6-7 Esslöffel).

  5. Nun die Pflaumen entkernen & fein würfeln und die Walnüsse grob hacken.

  6. Einen Topfboden mit braunem Rohrohrzucker/Kokosblütenzucker bestreuen, den Zucker erhitzen bis er flüssig ist und dann mit der Cashewmilch ablöschen. Alles mit einem Schneebesen glatt rühren bis sich die Karamell-Stückchen komplett aufgelöst haben.

  7. Nun die Nüsse und Pflaumen unter die Karamell-Soße mischen und den Topf zur Seite stellen.

  8. Jetzt die Pancakes nach Packungsanleitung zubereiten und noch warm, mit jeweils einer Schicht Mascarpone-Creme dazwischen, anrichten.

  9. Den Pflaumen-Nuss-Salat um die Pancakes herum verteilen und mit einem Hauch Zitronensaft beträufeln.

  10. Zum Schluss die Pancakes mit extra Orangenschale garnieren und mit dem fein salzigen Erdnusskrokant dekorieren (Ein tolles Geschmacksspiel zwischen süß und salzig.).


Lust auf Pancakes mit Kürbis-Mascarponecrème und Pflaumen-Walnusssalat?